Was kosten Zahnimplantate

Behandlung beim ZahnarztBehandlung beim ZahnarztSchöne und natürlich auch weiße Zähne, sind für das Selbstbewusstsein enorm wichtig. Es ist deshalb dringen ratsam, sich einer tätlichen Zahnpflege zu widmen. Selbst bei einer noch so gründlichen Zahnreinigung und einem regelmäßigen Besuch beim Zahnarzt, können Zahnerkrankungen eintreten. Sofern diese nicht auf die leichte Schulter genommen werden und rasch professionelle Hilfe (Zahnarzt) aufgesucht wird, können diese in der Regel rasch und effektiv behandelt werden.

Nicht immer kann ein Zahn jedoch gerettet werden. Sobald eine Extrahierung notwendig ist, sollte der Patient rasch für eine Herstellung einer vollständigen Zahnreihe sorgen. Sofern eine Zahnbrücke nicht angewendet werden kann, helfen zumeist nur noch Zahnimplantate. Die Implantation ist jedoch ein sehr umfangreiches Kapitel in der Zahnmedizin und nicht jeder Zahnarzt darf diese Zahnbehandlungen durchführen. Hinzu kommen natürlich noch die zum Teil sehr hohen Kosten des Zahnersatzes.

 

Professionelle Versorgung der Zahnlücke

Wie bereits kurz angesprochen, ist die Implantologie ein sehr umfangreiches Gebiet im bereich der Zahnmedizin. Die Zahnimplantate bieten jedoch eine Vielzahl an Vorteilen. Sie sind extrem stabil und halten zumeist über mehrere Jahre hinweg. Ein solcher Zahnersatz ist jedoch auch mit sehr hohen Kosten in Verbindung zu bringen. Wie hoch diese genau sind und wo die Unterschiede liegen, versuchen wir Ihnen im folgenden Ratgeberartikel näher zu bringen.

Für die Patienten bedeutet eine Zahnlücke natürlich eine enorme Einschränkung. Sie trauen sich nicht mehr richtig zu Lächeln und natürlich ist auch die Kau- und Beißfunktion nicht mehr zu 100% gegeben. Ein Zahnersatz ist in solchen Fällen der wohl letzte Ausweg.

 

Die Kosten für ein Implantat, Krone, Prothese oder für eine Brücke

Die anfallenden Kosten sind leider nur sehr schwer auf den Punkt zu bringen. Diese hängen davon ab, wo sich die Zahnlücke befindet, wie der Gesundheitszustand der umliegenden Zähne ist und welches Material für den Zahnersatz herangezogen werden soll. Der Zahnarzt berät Sie jedoch sehr gerne. Der Patient sollte wissen, dass das teuerste Material zwangsläufig nicht immer auch das beste und sinnvollste sein muss. Besonders wenn die Zahnlücke im hinteren Bereich entstanden ist, ist die Verwendung von teuren Materialien nicht immer notwendig.

 

Die Kosten für eine Implantation im kurzen Überblick:

– Diagnostik und Planung Euro 100,00 bis Euro 200,00
– Implantat etwa Euro 230,00 bis Euro 450,00
– Ausführung der Zahnbehandlung je Implantat etwa Euro 250,00
– Krone Euro 180,00 bis Euro 300,00

Zudem müssen Sie noch die Kosten für das Zahnlabor hinzurechnen.

Für ein einzelnes Implantat können somit Kosten in der Höhe von etwa Euro 1.800,00 entstehen. Weitaus preiswerter sind in der Regel Krone, Brücken und Prothesen.

Selbstverständlich handelt es hier sich nur um einen Richtwert der Preise. Sobald ein Zahn gezogen werden muss, sollten Sie also rasch die Hilfe eines professionellen Zahnarztes einholen. Je rascher Sie handeln, desto preiswerter wird zumeist auch die Zahnbehandlung. Sobald jedoch umliegende Zähne von der Erkrankung ebenfalls betroffen sind, kann es für den Patienten selbst rasch sehr teuer werden.

 

Zahnbehandlungen im Ausland

Angesichts der zum Teil sehr hohen Kosten für Implantate in Deutschland, Österreich und der Schweiz, entschließen sich viele Zahnarztpatienten dazu, die Behandlung in das Ausland zu verlegen. Das Land Ungarn bietet sich in solchen Fällen als sehr gute Alternative an. Viele von uns haben jedoch noch sehr große Bedenken. Wie ist die Zahnbehandlung in Ungarn wirklich und sind die Preise wirklich so viel günstiger?

Die Implantate und somit auch die Zahnbehandlungen selbst, wie etwa der Knochenaufbau, ist in Ungarn tatsächlich um ein Vielfaches preiswerter als in Deutschland. Die genauen Kosten sind auch hier wieder abhängig von der jeweiligen Region und des gewünschten Zahnmaterials. Zumeist können Sie jedoch davon ausgehen, dass eine Zahnbehandlung um etwa 50 bis 70% günstiger ist als in Deutschland. Die Operation wird ebenfalls in Ungarn durchgeführt. Selbstverständlich unter strengen Gesundheitsvorschriften und Richtlinien. Wie in Deutschland, Österreich und der Schweiz auch, so müssen auch die Zahnärzte in Ungarn eine jahrelange Ausbildung auf dem Gebiet der Implantologie genießen um ein Zahnimplantate setzen zu dürfen.

 

Kostenplan vor jeder Zahnbehandlung

Damit für die Zahnarztpatienten keine unerwarteten Kosten entstehen. Wird vor jeder Zahnbehandlung ein detaillierter Kostenplan erstellt. Hier sind alle Kosten genau aufgelistet. Zudem sollten Sie wissen, dass Sie einen Teil der Versorgung von der Krankenkasse rückerstattet bekommen. Selbst bei einer Zahnbehandlung im Ausland ist das der Fall. Ob nun eine Brücke, eine Prothese oder ein sonstiger Zahnersatz, Sie bekommen immer einen Teil von der Krankenkasse retour. Zudem können Sie auch einen Festzuschuss beantragen.

Der Ablauf

Bevor das Implantat gesetzt werden kann, bedarf es einer gründlichen Vorarbeit der Zahnbehandlung. Es muss für einen Knochenaufbau gesorgt worden sein und natürlich muss im Vorfeld auch ein Zahnabdruck genommen worden sein. Mit Hilfe dieses Abdrucks, fertigt das Zahnlabor in mühevoller Kleinarbeit das Implantat an. Vor der Operation müssen sich die Zahnarztpatienten eigentlich nicht fürchten, denn die Behandlung selbst erfolgt unter Narkose. Sie werden also keine Schmerzen verspüren. Es ist jedoch ratsam, eine Begleitperson mitzunehmen. Sie werden eventuell nicht fahrtüchtig sein.

 

Fazit

Ein Zahnersatz sorgt für die rasche und zuverlässige Widerherstellung von vollständigen Zahnreihen. Damit Sie in Zukunft wieder kraftvoll zubeißen können, ist eine Krone, Brücke oder ein Implantat häufig der letzte Ausweg. Da die Kosten jedoch zumeist sehr hoch angesiedelt sind, empfiehlt es sich im Vorfeld verschiedene Angebote einzuholen. Eine Behandlung im Ausland (Ungarn) kann eine gute Alternative darstellen.

Die genauen Kosten sind von verschiedenen Faktoren abhängig. In Deutschland entstehen für ein einzelnes Implantat (etwa im Seitenbereich) Koste in deiner Gesamthöhe von knapp Euro 2.000,00. Weitaus günstiger erhalten Sie dieses in Ungarn – etwa Euro 800 bis Euro 1.000,00. Sie können also gut und gerne die Hälfte der Kosten einsparen. Wie bereits schon einmal kurz erwähnt, handelt es sich hier jedoch nur um sogenannte Richtwerte. Die Kosten hängen vom jeweiligen Material und Arbeitsaufwand des Zahnarztes ab. Es gibt Vorbereitungsarbeiten für das Implantat welche nicht so zeitintensiv sind und welche die mehrere Zahnbehandlungssitzungen in Anspruch nehmen. Dadurch entstehen natürlich auch höhere Kosten.

Die Kommentare wurden geschlossen